AgroVet-Strickhof

Kanton Zürich, ETH Zürich

AgroVet-Strickhof, Lindau

Lindau, 2018, Neubau Bildungs- und Forschungszentrum, 10'070 m2 GF

Die Wortkreation «AgroVet-Strickhof» steht für die drei Kooperationspartner ETH Zürich (Agrarwissenschaften), Universität Zürich (Vetsuisse) und Kanton Zürich (Strickhof). Unter dem Motto «from feed to food» forschen Landwirte, Agronomen und Veterinäre gemeinsam an einer nachhaltigen globalen Ernährungsversorgung. Ebenso einzigartig wie das neue Kompetenzzentrum waren die Anforderungen an die Planungs- und Ausführungspartner. Modernste Forschungseinrichtungen wie die Respirationskammern mussten integriert, die Prioritäten der zukünftigen Nutzer miteinander abgestimmt werden und nicht zuletzt galt es, auf die Anforderungen der nicht-alltäglichen Bewohnerschaft einzugehen, zum Beispiel die Elektrosensibilität von Kühen. Der Entwurf geht auf einen öffentlichen Wettbewerb zurück, den Itten+Brechbühl 2012 mit einer klaren städtebaulichen Lösung für sich entscheiden konnten. Wie bereits im Wettbewerbsentwurf dominieren im ausgeführten Projekt die ebenso identitätsstiftenden wie funktionalen Sheddächer und das Material Holz das Erscheinungsbild. Die über die Anordnung der Bauten klar unterschiedenen Funktionsbereiche setzen sich in der Farbgebung der Innenräume fort – Gelb in den Labors, Grün in den Ställen und im Stoffwechselzentrum sowie Aubergine im Forum.

Bauaufgabe

Neubau Bildungs- und Forschungszentrum

Bauherrschaft

Kanton Zürich, ETH Zürich

Standort

Eschikon 21, 8315 Lindau

Auftragsart

Direktauftrag

Planung

2012—2014

Bauzeit

2015—2018

Bausumme CHF

68 Mio.

Geschossfläche

10'070m2

Raumprogramm

Forum (300 Zuschauerplätze), Stoffwechselzentrum, Milchviehstall (128 Kühe), Büro- /Laborgebäude (50 Arbeitsplätze), Rindermaststall, Futterlager, Fahrsiloanlage

Nachhaltigkeitsstandard

Minergie

Gesamtleitung/Bauleitung

b+p Baurealisation AG, St. Gallen

Architektur Entwurf

Itten+Brechbühl AG, Basel

Stallplaner

Egger Partner AG, Schönenberg an der Thur

Bauingenieur

Suisseplan Ingenieure AG, Zürich

HLKK-Ingenieur

ahochn AG, Dübendorf

Elektro-Ingenieur

Bürgin&Keller AG, Adliswil

Sanitär-Ingenieur

H2O Engineering AG, Rotkreuz

Landschaftsarchitektur

vetschpartner AG, Zürich

Bauphysik

Gartenmann Engineering AG, Basel

Laborplanung

Aicher, De Martin, Zweng AG, Luzern

Fotos

Karin Rohländer, Stücheli Architekten

Architektur Ausführung
Stücheli Architekten AG

Andrea Berger, Jean-Marc Fischer, Geraldine Häusler, Carlos Mora, Dirk Rinker, Eva Schaub, Sheida Vahedi