02_Header

Gemeinde Bad Zurzach

Altenzentrum Hoefli Bad Zurzach, Bad Zurzach

Bad Zurzach, 2014, Ersatzneubau, Projektwettbewerb, 2. Rang, Alterszentrum, 14'300 m2 GF

Das neue Alters- und Pflegeheim Höfli soll in einem öffentlichen Park südlich des Kurparks liegen. Der Entwurf sieht einen Z-förmigen Bau vor, dessen Erschliessung auf die Hauptstrasse ausgerichtet ist. Der Neubau ist leicht von der Strasse zurückgesetzt, so spannt sich ein Platz auf zwischen dem neuen Alterszentrum, dem Bezirksmuseum im Norden des Grundstücks und dem St. Verena-Münster im Osten.  Die Verbindung zwischen Ortszentrum und Kurgebiet wird durch die Anordnung der öffentlichen Nutzungen im Erdgeschoss des Alterszentrums und der daraus entwickelten Wegführung gestärkt - Bistro, Kindergarten und das Restaurant für die Bewohnerinnen und Bewohner sind auf diesen öffentlichen Raum hin orientiert. Die Geometrie des Gebäudes reagiert mit unterschiedlichen Fassadenlängen bewusst auf die angrenzende heterogene Umgebung. Die zwei unterschiedlichen Gebäudehöhen - gegen Norden steigt das Volumen von drei auf vier Geschosse an- strukturieren das Alterszentrum analog zur angrenzenden Bebauung in vertikaler Richtung.  Drei natürlich belichtete Innenhöfe strukturieren die Erschliessungszonen im Inneren, ihnen sind jeweils die Gemeinschaftsräume zugeordnet. Die Zimmer der Bewohnerinnen und Bewohner sind in mehrheitlich in Ost-West Richtung ausgerichtet. Die gezackte Form des Gebäudes bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern des Alterszentrums differenzierte Aussenräume mit unterschiedlichen Rückzugs-, Rast- und Flaniermöglichkeiten innerhalb des öffentlichen Parks.

Bauaufgabe

Ersatzneubau

Bauherrschaft

Gemeinde Bad Zurzach

Standort

Hauptstrasse 37, Bad Zurzach

Planung

Oktober 2014

GF

14'300 m2

Anzahl Zimmer

98

Auftragsart

Wettbewerb, 2. Rang