2144_Header

Stadt Zürich

Freibad Oberengstringen, Oberengstringen

Oberengstringen ZH, 2011,Wettbewerb 1. Rang, Sanierung , Schwimmbad

Schön gelegen oberhalb von Oberengstringen, ist das Schwimmbad «Zwischen den Hölzern» ein wertvoller Zeitzeuge der 1960er-Jahre-Bauten von Werner Stücheli. Ein eingeladener Wettbewerb suchte 2009 nach einem Konzept für die Instandsetzung des Bads. Der Gewinnerentwurf von Stücheli Architekten respektiert die bestehende Anlage und beschränkt die Interventionen auf das minimal Notwendige. Die ursprünglichen Gestaltungs- und Funktionskonzepte sollten wieder klar ablesbar gemacht und durch neue Komponenten sinnvoll ergänzt werden. Die vorgeschlagenen Holzelemente für Liege- und Sitzflächen ersetzen einerseits die bestehenden schweren Betontröge, dienen aber auch der gewünschten Verlängerung der Sitzstufen zu einer vielseitig nutzbaren Plattform. Die bestehende Bepflanzung der Terrasse wurde aufgrund baupolizeilicher Anforderungen (Absturzsicherung) nicht erneuert. Der Austausch der rückwärtigen Bepflanzung mit einer Sitzbank dient zusätzlich dem Windschutz - tatsächlich ersetzen die Holzelemente die Bepflanzung. Alle neuen Elemente übernehmen die Materialien des Bestands: Beton, verzinkter Stahl und Holz. Die Betonsanierung sollte die Funktionstüchtigkeit der betroffenen Konstruktionsteile längerfristig gewährleisten, auf Schutzanstriche wurde aber nach Möglichkeit verzichtet. Ein minimaler Oberflächenschutz konnte jedoch durch eine Hydrophobierung gewährleistet werden. Für die Eingangsfassade entwickelten die Burgdorfer Künstler Lang/Baumann   das Betonelement «Beautiful Entrance #6».

 

Bauaufgabe

Sanierung

Bauherrschaft

Stadt Zürich

Standort

Zwischen den Hölzern, Oberengstringen

Planung

März 2009 - September 2010

Bauzeit

September 2010 - April 2011

Bausumme CHF

3 Mio.

Gebäudegrundfläche

1'050 m2

Auftragsart

Wettbewerb, 1. Rang

Architektur
Stücheli Architekten AG

Sandro Menegotto, Eva Schaub, Kana Ueda Thoma, Tomoko Zürcher