2070_Header

Shikar Group

Shikar, Zürich

Zürich, 2007, Innenausbau, Büroloft, 4 Boxen, 12 Arbeitsplätze, Flexibilität, Strukturierung, 416 m2

Im Industriequartier Binz wurde ein viergeschossiges Lagergebäude instandgesetzt und umgenutzt. In dem 100 m langen Backsteinbau aus den 1920er-Jahren sind Räumlichkeiten für grössere und kleinere Unternehmen entstanden. Einer der neuen Mieter ist Shikar Group, ein Unternehmen für Personalvermittlung im Kaderbereich.
In dem 416 m2 grossen Raum wurde für das Unternehmen ein Grossraumbüro mit zwölf Arbeitsplätzen, zwei kleinere und ein grosses Sitzungszimmer sowie ein Pausenraum mit Teeküche und zwei Nasszellen, geplant. Dem Anschein nach ist der ehemalige Lagerraum aber seiner Funktion treu geblieben: Überdimensionale, zum Versand beschriftete Boxen, auf Paletten abgestellt und wie zufällig im Raum verteilt, strukturieren die Fläche. In den geschlossenen Körpern sind Sitzungszimmer, Pausenraum, Garderobe und Toiletten untergebracht. Die Kuben gewährleisten Diskretion bei Besprechungen und Ruhe für all jene, die in der offenen Bürozone arbeiten.
Das Innere Kuben bildet durch farbliche Akzentuierung und komfortable Ausstattung einen reizvollen Kontrast zum industriell anmutenden Grossraum.
Die Arbeitsplätze liegen verborgen hinter den Boxen und sind in Sperrholz und schwarzem Stahl gehalten.

Bauaufgabe

Mieterausbau

Bauherrschaft

Shikar Group

Standort

Binzstr. 23, 8045 Zürich

Planung

Juni – August 2006

Ausführung

September bis Oktober 2006

Bausumme CHF

550‘000

Fläche

416m2

Arbeitsplätze

12

Architektur
Stücheli Architekten AG

Jean-Marc Fischer, Christof Glaus, Andreas Mosimann, Matthias Roth

Generalplanung

Stücheli Architekten AG, Zürich